Hagebutten

HagebuttenschalenpulverHagebutten(schalen)pulver wirkt vor allem positiv auf das Immun­sys­tem, kann nach neu­es­ten Erkennt­nis­sen aber sogar bei Arthrose und Gelenks­schmer­zen Lin­de­rung ver­schaf­fen. Die zahl­rei­chen Vit­amine der Hage­butte – bezie­hungs­weise ihrer Kerne und der Schale, die für die Her­stel­lung des Pulvers ver­wen­det werden – wirken unter anderem anti­oxi­da­tiv, helfen bei der Regu­lie­rung des Harn­stoff­wech­sel und der Zel­ler­neue­rung.

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist der hohe Gehalt an Vitamin C. Dieses wird zwar vom Hund selbst in aus­rei­chen­der Menge her­ge­stellt, eine zusätz­li­che Gabe kann aber dennoch nütz­lich sein: Die Zufuhr von Vitamin C hat sich bei Erkran­kun­gen und Immun­schwä­che als hilf­reich für den Gene­sungs­pro­zess erwie­sen, ähnlich wie beim Men­schen. Es kann zwar nicht im Körper gespei­chert werden, aller­dings kann eine Kur von zwei bis vier Wochen kurz vor der »Erkäl­tungs­zeit« oder bei ent­spre­chen­der Erkran­kung (in diesem Fall die Gabe mit dem Tier­arzt abspre­chen) das Immun­sys­tem sozu­sa­gen auf For­der­mann bringen. Ein bis zwei Tee­löf­fel Hage­but­ten­scha­len­pul­ver pro Tag – je nach Größe des Hundes – sollten genügen.

Bei Arthrose kann Hage­but­ten­scha­len­pul­ver auch dau­er­hafte Anwen­dung finden. Die Dosie­rung ist mit dem behan­deln­den Tier­arzt abzu­spre­chen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>