↑ Zurück zu Ernährung

Leckerli-Rezepte

Selbst backen – das kann ich nicht. Das ist zu teuer. Das dauert zu lange. Und über­haupt – nach welchem Rezept denn? Ganz einfach: Nach diesen hier. Selbst für den Hund backen ist tat­säch­lich gar nicht schwer und macht so viel Spaß, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Manche Dinge wie getrock­nete Inne­reien berei­ten sich wie von selbst zu, sie brau­chen nur einen Back­ofen.

 

Doch warum backen immer mehr Herr­chen und Frau­chen ihre eigenen Lecker­lis, Guddis, Beloh­nun­gen und Co.? Zum einen gibt es natür­lich beson­dere Anlässe wie den Geburts­tag des Hundes. Hierfür finden Sie nach­ste­hend einige Tor­ten­re­zepte. Oder man hat einfach mal Lust darauf, dem eigenen Vier­bei­ner etwas Gutes zu tun und möchte ihn mit ein paar selbst­ge­mach­ten Lecke­reien ver­wöh­nen.

Zum anderen herrscht oftmals Unzu­frie­den­heit mit der Zusam­men­set­zung (und dem Preis) von Fer­tig­pro­duk­ten, ins­be­son­dere in einer Zeit, in der die Hun­de­er­näh­rung für viele weit mehr ist als „mal eben was in den Napf werfen“. Des­we­gen: Legen Sie doch einfach mal selbst Hand – und Rühr­schüs­sel – an.

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Haben Sie eines der Rezepte aus­pro­biert und möchten das Ergeb­nis zeigen, oder liegen Ihnen Fragen dazu auf der Zunge? Dann schrei­ben Sie doch einfach etwas in unserem Forum, genauer gesagt im Unter­fo­rum Basteln und Backen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Bei­träge!

Haferflocken-Nuss-Nocken

Zutaten

150g Hafer­flo­cken
100g gemah­lene Nüsse nach Wahl
2 Eier
ca. 100ml Wasser oder Milch 

 

 

Zube­rei­tung

Die Hafer­flo­cken-Nuss-Nocken sind ganz einfach her­zu­stel­len: Hafer­flo­cken, Nüsse und Eier werden in einer Schüs­sel zusam­men­ge­rührt. Anschlie­ßend werden nach und nach Wasser oder Milch dazu­ge­ge­ben, damit die … 

Seite anzeigen »

Thunfischbits

Zutaten

1 Dose Thun­fisch im eigenen Saft
1 Ei
100g Gemüse nach Wahl
(frische) Kräuter nach Wahl

 

 

Zube­rei­tung 

Das Gemüse waschen und pürie­ren, die Kräuter klein schnei­den. Thun­fisch, Eier, Gemüse und Kräuter in eine Schüs­sel geben und gut ver­rüh­ren, sodass eine kleb­rige Masse ent­steht, bei Bedarf noch einmal … 

Seite anzeigen »

Gemüsetaler

Zutaten

300g Karotte
1 Zuc­chini
250g Quark
200g kör­ni­ger Frisch­käse
2 Eier
(frische) Kräuter nach Wahl

  Zube­rei­tung

Das Gemüse fein reiben und über­schüs­sige Flüs­sig­keit abgie­ßen, anschlie­ßend mit Quark und kör­ni­gem Frisch­käse mischen, Kräuter nach Wahl und zwei Eier dazu geben. Die Masse gut umrüh­ren und anschlie­ßend gleich­mä­ßig auf einem … 

Seite anzeigen »

Karibische Obsttaler

Zutaten

2 Äpfel
3 Bananen
350g Ananas
ca. 60g Kokos­flo­cken
2 Eier 

 

Zube­rei­tung 

Das Obst fein pürie­ren und die Kokos­flo­cken gut unter­rüh­ren, ebenso die Eier. Anschlie­ßend die Masse auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech gleich­mä­ßig dünn aus­strei­chen und das Blech auf mitt­le­rer Schiene bei 200° Ober- und Unter­hitze etwa … 

Seite anzeigen »

Käse-Karotten-Nuss-Nocken

Zutaten 

1 Tasse zarte Hafer­flo­cken
1/2 Tasse Milch
3 EL gemah­lene Hasel­nüsse oder andere Nüsse nach Wahl
1 Ei
2 Karot­ten
2 Hand voll gerie­be­ner oder klein geschnit­te­ner Käse
 

 

 

Zube­rei­tung

Zuerst sollten die Hafer­flo­cken zum quellen mit dem Ei und der Milch in einer … 

Seite anzeigen »

Getrocknete Innereien

Das wohl ein­fachste Rezept über­haupt: Inne­reien trock­nen. Dafür eignen sich beson­ders Hüh­ner­her­zen (nicht zuletzt auf­grund der Größe), aber auch Leber und Lunge, wenn sie in Stücke oder Strei­fen geschnit­ten werden. Das Bild zeigt getrock­nete Hüh­ner­her­zen, an deren Bei­spiel die Trock­nung im Fol­gen­den beschrie­ben wird.

Zube­rei­tung

250g Hüh­ner­her­zen gleich­mä­ßig auf einem … 

Seite anzeigen »

Geburtstagskuchen

Zutaten

500g Rin­der­hack
2-3 Karot­ten
1 Zuc­chini
2 Eier
200g kör­ni­ger Frisch­käse
Ein Glas Cock­tail-Würst­chen

  Zube­rei­tung

Das Gemüse fein reiben und ggf. etwas Wasser ablas­sen, anschlie­ßend das Rin­der­hack und die Eier dazu geben und alles gut ver­mi­schen. Die Masse wie ein großes Fleisch­küchle auf ein mit Back­pa­pier beleg­tes Back­blech …

Seite anzeigen »

Geburtstagstorte

Wer seinen Hund zum Geburts­tag – oder einem anderen Anlass – schon immer mal mit etwas beson­de­rem ver­wöh­nen wollte, könnte diese Torte inter­es­sant finden. Eigent­lich viel zu über­trie­ben, zu groß und zu auf­wen­dig ver­ziert (und zu reich­hal­tig), um sie regel­mä­ßig zu machen, ist sie doch etwas ganz beson­de­res für einen ganz beson­de­ren Anlass. … 

Seite anzeigen »

Geburtstagskarottenkuchen

Zutaten:

3 Eier
120g Karot­ten
150g gemah­lene Nüsse nach Wahl
25g Kar­tof­fel­stär­ke­mehl (Spei­se­stärke aus Kar­tof­feln)
eine halbe Zitrone
200g Hüt­ten­käse (kör­ni­ger Frisch­käse)
eine Packung Cock­tail­würst­chen (Mini-Sai­ten­würste)
Fett für die Back­form

 

Zube­rei­tung:

Zunächst müssen die Karot­ten grob gerie­ben werden, dann werden die Eier getrennt. … 

Seite anzeigen »

Karotten-Zucchini-Törtchen

Zutaten

100g Karotte
100g Zuc­chini
3 EL gemah­lene Hasel­nüsse
1 Ei
1 Sai­ten­wurst

 

Zube­rei­tung

Zuerst müssen die Karot­ten und die Zuc­chini gerie­ben werden (die ange­ge­bene Menge gilt für den gerie­be­nen Zustand). Da Zuc­chi­nis sehr viel Flüs­sig­keit ent­hal­ten, sollte das Gerie­bene zunächst in eine Schüs­sel gegeben und … 

Seite anzeigen »

Tipps für eigene oder abgewandelte Rezepte

Obst-/Gemüsezubereitung

Gemüse und Obst müssen für den Teig gerie­ben oder püriert werden, wes­we­gen je nach Sorte oftmals viel Flüs­sig­keit frei­ge­setzt wird, die beim Backen nur schwer ver­dampft und die Lecker­lis mat­schig werden oder gar nicht trock­nen lässt. Daher emp­fiehlt es sich bei extrem »feuch­tem« Gemüse wie Gurke das Wasser nach dem … 

Seite anzeigen »