↑ Zurück zu Kalzium und Phosphor

Kalziumbedarf ausgewachsener Hunde

Frühere Studien gingen von einem Bedarf von etwa 100mg Kalzium pro Kilo­gramm Kör­per­masse pro Tag aus, neuere Ansätze gehen von etwa 50mg aus. Meyer und Zentek ver­an­schla­gen etwa 80mg Kalzium und etwa 60mg Phos­phor pro Tag pro Kilo­gramm Kör­per­masse, um den Bestand dieser Mine­ral­stoffe im Körper zu erhal­ten und damit den Bedarf zu decken.

 

Die Werte gelten für Senio­ren ebenso wie für schwer arbei­tende Hunde, da auch bei starker Belas­tung und inten­si­ver Bewe­gung nicht mehr Kalzium und Phos­phor ver­braucht werden. Ledig­lich bei tra­gen­den Hün­din­nen erhöht sich der Bedarf in den letzten vier Wochen der Träch­tig­keit auf das Dop­pelte (160:120mg Kalzium zu Phos­phor), während des Säugens steigen die Bedarfs­werte je nach Wel­pen­zahl auf das Dop­pelte bis Fünf­fa­che an (160-400:120-300mg). Der Bedarf im Wachs­tum ändert sich im Prinzip jeden Lebens­mo­nat und hängt zudem vom End­ge­wicht des Hundes ab.

Die ange­ge­be­nen Werte können bis zu 20% unter­schrit­ten werden, ohne dass Man­gel­er­schei­nun­gen zu erwar­ten sind, aller­dings immer vor­aus­ge­setzt, dass das Kalzium-Phos­phor-Ver­hält­nis ange­mes­sen ist und sowohl die Vitamin D als auch die Magne­si­um­ver­sor­gung gewähr­leis­tet ist.

In der Roh­füt­te­rung wird der Kalzium-Phospor-Bedarf tra­di­tio­nell mit Knochen gedeckt, es gibt aber auch Alter­na­tive Lebens­mit­tel, wie im Artikel »Kalzium und Phos­phor: Prak­ti­sche Füt­te­rung« näher beschrie­ben.

 

Werte ent­nom­men aus:

  • Meyer, Helmut; Zentek, Jürgen: Ernäh­rung des Hundes. Grund­la­gen – Füt­te­rung – Diä­te­tik, 6. Auflage, 2010.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>