Wissenswertes

In dieser Rubrik werden Infor­ma­tio­nen rund um den Hund gesam­melt und Ant­wor­ten auf Fragen gegeben, die sich jeder sicher schon einmal gestellt hat, zum Bei­spiel wie Hun­de­haare wachsen, die Sinne des Hundes funk­tio­nie­ren, wie er trinkt und vieles mehr. Eben die klei­ne­ren, aber dennoch inter­es­san­ten Infor­ma­tio­nen rund um den Hund – viel Spaß beim Lesen!

Ist der Hund Karnivore oder Omnivore?

Unter dem Begriff »Kar­ni­vore« werden alle Fleisch­fres­ser zusam­men gefasst, unter dem Begriff »Omni­vore« die soge­nann­ten Alles­fres­ser. Darüber hinaus gibt es auch noch die »Her­bi­voren«, die Pflan­zen­fres­ser. Für den Hund finden sich im Inter­net zahl­rei­che Zuord­nun­gen und Begriffe, vom Kar­ni­voren über den Omni­voren bis hin zum domes­ti­zier­ten Karni-Omni­voren, was zwar nicht richtig defi­niert wird, … 

Seite anzeigen »

Der Verdauungstrakt des Hundes

Am Anfang war der Fang…

Der Ver­dau­ungs­ka­nal wird als ein großer Darm ver­stan­den, welcher sich in vier Berei­che auf­teilt: Den Kopf­darm (Lefzen bis Schlundkopf/Rachen), den Vor­der­darm (Spei­se­röhre bis Magen), den Mit­tel­darm (der Dünn­darm, näher unter­teilt in Zwölf­fin­ger­darm, Leer­darm und Hüft­darm) und den Enddarm (Dick­darm mit Blind­darm, Grimm­darm und Mast­darm). Die Ver­dau­ung beginnt … 

Seite anzeigen »

Wie wachsen Hundehaare?

Lang, kurz, gewellt, glatt – Hun­de­fell kann so unter­schied­lich sein. Eines haben schwarze, braune, blonde und weiße Hunde aber gemein­sam: Ihr Fell wächst nur bis zu einem gewis­sen Punkt, oder besser gesagt einer gewis­sen Länge. Nur wenige Rassen bilden hier eine Aus­nahme: die sieben Ver­tre­ter der Was­ser­hunde und der Puli. Ihr Fell wächst … 

Seite anzeigen »

Wie sehen Hunde?

Auf die Frage, ob und wie Hunde Farben erken­nen können, findet man oft die schlichte Antwort: »Die sind far­ben­blind«, auch von »der Hund sieht nur Schwarz und Weiß« habe ich schon gelesen. Beides ist aller­dings nicht ganz korrekt. Der Hund erkennt Farben, aller­dings nicht alle. Jene, die er nicht erkennt, ersetzt er durch … 

Seite anzeigen »

Wie hören Hunde?

Der Aufbau des Hun­de­ohrs

Der Hund hat gegen­über uns Men­schen einen großen, ent­schei­den­den Vorteil, der auch sofort ins Auge sticht: Er kann seine Ohren unab­hän­gig von­ein­an­der und in großem Radius bewegen. So kann er die Ohr­mu­schel ent­spre­chend aus­rich­ten, um die Schall­wel­len einer Geräusch­quelle so gut wie möglich ein­fan­gen zu können. Dies ermög­licht …

Seite anzeigen »

Wie riechen Hunde?

Die Nase eines Hundes ist nicht nur groß, lang und feucht. Sie gilt als das vom Hund am meisten genutzte Sin­nes­or­gan, also jenes, auf welches sich der Hund am ehesten ver­lässt. Fach­sprach­lich werden solche Nasen­tiere Makros­ma­ti­ker genannt. Seine Nase ermög­licht es dem Hund, Wild­spu­ren kilo­me­ter­weit zu ver­fol­gen oder feinste Essens­ge­rü­che zu wittern, noch … 

Seite anzeigen »

Können sich Hunde im Spiegel sehen?

Hin und wieder kann man als Hun­de­hal­ter beob­ach­ten, wie der eigene Hund – meist im Wel­pe­n­al­ter – sich im Spiegel betrach­tet. Manche Hunde reagie­ren auf ihr Abbild nervös, andere neu­gie­rig. Mit dem Alter ver­liert sich meist das Inter­esse an dem anderen Hund hinter Glas, doch wieso? Und kann der Hund sich wirk­lich nicht … 

Seite anzeigen »

Woher kommt die Hundesteuer?

Hun­de­hal­ter sind ein­zig­ar­tig unter den Tier­hal­tern, denn sie müssen als einzige Steuern für ihren Vier­bei­ner ent­rich­ten. Von diesem Geld wird aber nicht zwangs­läu­fig auch etwas für Hun­de­hal­ter getan, denn die Hun­de­steuer ist eine reine Luxus­steuer. Damit steht jeder Gemeinde offen, wofür diese Ein­nah­men ver­wen­det werden.
Außer­dem ist die Höhe der Hun­de­steuer Sache der … 

Seite anzeigen »

Kuschelhormon Oxytocin

»Der Hund ist der beste Freund des Men­schen« – ein Satz, den jeder kennt, und der eine beson­dere Bezie­hung zwi­schen Men­schen und ihren Hunden andeu­tet, die es mit anderen Haus­tie­ren nicht in dieser Art zu geben scheint. Doch woher kommt das? Immer wieder beschäf­ti­gen sich Wis­sen­schaft­ler mit der Frage, wie Hund … 

Seite anzeigen »

Hundejahre und Menschenjahre

Wie alt wäre mein Hund, wäre er ein Mensch? Diese Frage hat sich ver­mut­lich jeder Hun­de­hal­ter schon einmal gestellt. Die mög­li­chen Ant­wor­ten sind zahl­reich: Ein Hun­de­jahr ent­spricht sieben Men­schen­jah­ren ist wohl die ein­fachste Rechen­lö­sung, andere rechnen für das erste Jahr im Leben eines Hundes zehn Men­schen­jahre, für das zweite acht, das dritte sieben … 

Seite anzeigen »