↑ Zurück zu Leckerli-Rezepte

Haferflocken-Nuss-Nocken

Haferflocken-Nuss-NockenZutaten

150g Hafer­flo­cken
100g gemah­lene Nüsse nach Wahl
2 Eier
ca. 100ml Wasser oder Milch 

 

 

Zubereitung

Die Hafer­flo­cken-Nuss-Nocken sind ganz einfach her­zu­stel­len: Hafer­flo­cken, Nüsse und Eier werden in einer Schüs­sel zusam­men­ge­rührt. Anschlie­ßend werden nach und nach Wasser oder Milch dazu­ge­ge­ben, damit die Hafer­flo­cken zu einem kleb­ri­gen Teig quellen können. Die Mischung sollte etwa 10 Minuten ruhen, gege­be­nen­falls kann nochmal etwas Wasser oder Milch nach­ge­schüt­tet werden. Anschlie­ßend werden mit zwei Tee­löf­feln die Nocken geformt. Dazu am besten einen Löffel gestri­chen mit Teig füllen und an der Seite des anderen abstrei­fen. Die Nocken werden mit etwas Abstand auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech ver­teilt. Auf mitt­le­rer Schiene müssen die Nocken etwa eine Stunde bei 180 Grad Ober- und Unter­hitze backen, je nach Größe. Sind die Nocken schön fest und trocken können sie zum Aus­küh­len aus dem Ofen genom­men werden. Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Nocken innen richtig aus­ge­ba­cken sind, können Sie mit einem Metall­spieß oder einem schar­fen Messer pro­be­stechen. Bleibt Teig daran kleben, sind die Nocken innen noch feucht. Damit sie von außen nicht braun werden emp­fiehlt es sich dann, die Nocken bei etwa 100 Grad Ober- und Unter­hitze voll­ends zu trock­nen.

Die ange­ge­bene Menge Zutaten reicht für etwa ein Back­blech mit Nocken. Kühl und trocken gela­gert ist das Gebäck etwa zwei bis drei Wochen haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>